Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Sprechstunde für Studierende bei Frau Professorin Martin
    Die Sprechstunde für Studierende bei Frau Professorin Martin findet im Wintersemester 2018/2019...[mehr]

Dr. Jennifer Schmidt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin


 

 

KONTAKT

Anschrift:

Bergische Universität Wuppertal
Klinische Psychologie und Psychotherapie
Max-Horkheimer-Str. 20
42119 Wuppertal

Raum:Z.02.08 (Z-Gebäude)
Sprechstunde:

nach Vereinbarung

Telefon:

+49 202 439-5057

Email:

jschmidt{at}uni-wuppertal.de

 

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

Angewandte Psychophysiologie und Biofeedback

Exzessives Verhalten (Ess-, Konsum- und Pflegeverhalten)

Verhaltensmodifikation

Aktivierungs-, Stress- und Emotionsforschung 

PUBLIKATIONEN

 Zeitschriftenartikel

  • Schmidt, J. & Martin, A. (2017). Du magst mich nicht, weil ich hässlich bin! Aussehensbezogene Zurückweisungssensitivität und Validierung der deutschsprachigen Appearance-based Rejection Sensitivity Scale (ARS-D). Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 46(3), 157-168.
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2017). Herzratenvariabilitäts-Biofeedback in der klinischen Praxis. Grundlagen, Anwendung und Evidenz auf Basis eines systematischen Reviews. Psychotherapeut, 62(6), 498-506.
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2017). “Smile away your cravings” – Facial feedback modulates cue-induced food cravings. Appetite, 116, 536-543.
  • Schmidt, J., Kärgel, C. & Opwis, M. (2017). Neurofeedback in Substance Use and Overeating: Current Applications and Future Directions. Current Addiction Reports, 4(2), 116-131. DOI: 10.1007/s40429-017-0137-z
  • Opwis, M.*, Schmidt, J.*, Martin, A. & Salewski, C. (2017). Gender differences in eating behavior and eating pathology: The mediating role of rumination. Appetite, 110, 103-107. (* geteilte Erstautorenschaft)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2016). Neurofeedback against Binge Eating – A randomized controlled trial in a female subclinical threshold sample. European Eating Disorders Review, 24(5), 406-416.
  • Stürmer, R., Blaak, J., Opwis, M., Schmidt, J., Staib, P., Wohlfart, R. & Boucsein, W. (2015). A Psychophysiological Approach to Substantiate Efficacy of Bath Additives. IFSCC Magazine, 18(3), 23-30.
  • Eisfeld, W., Prinz, D., Schröder, B., Schmidt, J. & Stürmer, R. (2015). Investigation of Consumers’ Hair Shine Perception by Eye Tracking Technology in Combination with Assessment of Physiological Body Reactions. IFSCC Magazine, 18(3), 3-9.
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2015). Neurofeedback reduces Overeating Episodes in female Restrained Eaters - A Randomized Controlled Pilot-Study. Applied Psychophysiology and Biofeedback, 40(4), 283-295.
  • Langner, T., Schmidt, J. & Fischer, A. (2015). Is it really love? A comparative investigation of the emotional nature of brand and interpersonal love. Psychology & Marketing, 32(6), 624-634.
  • Schmidt, J., Stürmer, R. & Wohlfart, R. (2012). Aromachology – The scientific side of aromatherapy. COSSMA, 7-8/2012, 24-25.
  • Schmidt, J. & Opwis, M. (2011). Insight inside – Was der Körper verrät. Alternativen zur bildgebenden Hirnforschung. planung & analyse 06/2011, 34-37.

Monographien, Buchbeiträge und weitere Veröffentlichungen

  • Schmidt, J. & Martin, A. (submitted). Biofeedback. In U.T. Egle, C. Heim, B. Strauß, & R. von Känel (Hrsg.). Psychosomatische Medizin. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Martin, A. & Schmidt, J. (in press). Biofeedback. In W. Hiller (Hrsg.), Lehrbuch der Psychotherapie. Bd.3: Verhaltenstherapie. München: CIP-Medien.
  • Schmidt, J. (2017). Neurofeedback as a psychophysiological treatment for disinhibited eating - An analysis of efficacy and mechanisms. Bergische Universität Wuppertal. http://elpub.bib.uni-wuppertal.de/edocs/dokumente/fbg/psychologie/diss2016/schmidt (Dissertation)
  • Martin, A. & Schmidt, J. (2017). Biofeedback. In V. Zeigler-Hill & T. K. Shackelford (Eds.). Encyclopedia of Personality and Individual Differences. New York, NY: Springer. doi:10.1007/978-3-319-28099-8_1282-1
  • Martin, A. & Schmidt, J. (2016). Das Potenzial von Biofeedback in der Psychotherapie. BUW Output - Forschungsmagazin der Bergischen Universität Wuppertal, 15, 6-11.
  • Stürmer, R. & Schmidt, J. (2014). Erfolgreiches Marketing durch Emotionsforschung. Messung, Analyse, Best-Practice. Freiburg: Haufe.
  • Stürmer, R. & Schmidt, J. (2014). Wie man den Emotionswert von Produkten messen kann. In H.-G. Häusel: Neuromarketing - Erkenntnisse der Hirnforschung für Markenführung, Werbung und Verkauf, 3. Auflage, (S. 115-132), Freiburg: Haufe.

KONFERENZBEITRÄGE

  • Schmidt, J. (forthcoming). Neuromodulation bei Adipositas - eine Übersicht. 12. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft & 34. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft e.V., Wiesbaden. (Symposienbeitrag)
  • Blume, M.,  Schmidt, R., Schmidt, J., Martin, A. & Hilbert, A. (forthcoming). Wirksamkeitsbestimmung von EEG-Neurofeedback bei Erwachsenen mit Binge-Eating-Störung: Eine Pilotstudie. 12. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft & 34. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft e.V., Wiesbaden. (Symposienbeitrag)
  • Schmidt, J. (forthcoming). „Skin Picking-Sucht“? Gemeinsamkeiten von Skin Picking und Verhaltenssüchten. Skin Picking und Trichotillomanie Tage 2018, Köln. (Eingeladener Vortrag)
  • Schmidt, J., Schaefer, J. & Martin, A. (forthcoming). Neurophysiological food cue reactivity in women with binge eating depends on food addiction symptoms. 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Frankfurt. (Symposienbeitrag)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (forthcoming). The influence of technology commitment on the efficacy of HRV-biofeedback for stress-management. 6th Annual Conference of the European Association for Psychosomatic Medicine. Verona, Italien. (Symposienbeitrag)
  • Martin, A., Fallmeier, L. & Schmidt, J. (forthcoming). Effects of heart rate variability biofeedback in patients with depression –  A randomized controlled trial. 6th Annual Conference of the European Association for Psychosomatic Medicine. Verona, Italien. (Symposienbeitrag)
  • Schmidt, J., Kusber, E. & Martin, A. (forthcoming). Effects of a smartphone-based attention bias modification training on body satisfaction and self-esteem - A randomized controlled pilot study. 6th Annual Conference of the European Association for Psychosomatic Medicine. Verona, Italien. (Symposienbeitrag)
  • Martin, A. & Schmidt, J. (forthcoming). Technology based self-regulation interventions to improve mental health in psychosomatic conditions. 6th Annual Conference of the European Association for Psychosomatic Medicine. Verona, Italien. (Symposium, Chair)
  • Schmidt, J., Kusber, E. & Martin, A. (2018). Effekte eines Smartphone-basierten Bias-Modifikationstrainings auf Körper- und Aussehenszufriedenheit: Eine randomisiert-kontrollierte Pilotstudie. 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau. (Symposienbeitrag)
  • Schmidt, J., Winkler, T., Meuthen, E. & Martin, A. (2018). Psychophysiologische Mechanismen der impliziten Modulation von Food Craving durch Facial Feedback. 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau. (Poster)
  • Bosbach, K., Schmidt, J., Vüst, B. & Martin, A. (2018). Unterschiede zwischen Personen mit aussehensbezogener Besorgnis mit und ohne Hauptfaktor Gewicht. 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau. (Poster)
  • Schoenenberg, K., Schmidt, J., Ostrowski, S. & Martin, A. (2018). Wirkung und Akzeptanz einer online Psychoedukations-Webseite zur Körperdysmorphen Störung. 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau. (Symposienbeitrag)
  • Schmidt, J., Münnich, M. & Martin, A. (2018). Experimentelle Überprüfung motorischer Embodiment-Prozesse zur Prävention von Heißhunger unter Berücksichtigung gezügelten Essverhaltens. 6. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen, München. (Symposienbeitrag)
  • Schmidt, J., Heinrich, M., Ranly, M., Schaefer, J. & Martin, A. (2018). Einflüsse wiederholter Nahrungsmittelkonfrontation auf die EEG-Aktivität bei Frauen mit subjektivem Binge Eating. 6. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen, München. (Symposienbeitrag)
  • Blume, M., Schmidt, R., Schmidt, J., Martin, A. & Hilbert, A. (2018). Evaluation der Wirksamkeit zweier EEG-Neurofeedbackparadigmen auf die Reduktion von Essanfällen bei Erwachsenen mit Binge-Eating-Störung. 6. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen, München. (Symposienbeitrag)
  • Schoenenberg, K., Tabbica, T., Schmidt, J. & Martin, A. (2018). Zusammenhänge der Nutzung neuer sozialer Medien mit dem Streben nach Muskularität und Schlankheit bei Männern. 6. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen, München. (Symposienbeitrag)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2017). Psychopathologie bei Dermatillomanie-Patienten im Vergleich zu dermatologischen Patienten und gesunden Kontrollen mit Hautbearbeitung. 16. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation, Bad Bramstedt. (Vortrag).
  • Schmidt, J., Vöhringer, J., Opwis, M. & Martin, A. (2017). The role of skin picking and dysmorphic concerns for impaired mental health accompanying skin conditions. 31st Conference of the European Health Psychology Society, Padua, Italien. (Symposienbeitrag)
  • Vöhringer, J., Schmidt, J. & Martin, A. (2017). Gender differences in skin picking behaviour and relations to health in a German community sample. 31st Conference of the European Health Psychology Society, Padua, Italien. (Poster)
  • Schmidt, J., Krause, A. & Martin, A. (2017). Implicit modulation of food cravings via facial feedback in emotional eaters. 31st Conference of the European Health Psychology Society, Padua, Italien. (Poster)
  • Opwis, M., Schmidt, J. & Salewski, C. (2017). Boredom proneness and rumination interactively mediate the effect of negative urgency on emotional eating. 31st Conference of the European Health Psychology Society, Padua, Italien. (Poster)
  • Opwis, M., Schmidt, J. & Salewski, C. (2017). The relationship between pain catastrophizing and personal happiness in patients with fibromyalgia. 31st Conference of the European Health Psychology Society, Padua, Italien. (Poster)
  • Schmidt, J., Krüll, L. & Martin, A. (2017). Welche Merkmale klassifizieren Überessen? Eine Musteranalyse auf Basis emotionaler Auslösefaktoren. 13. Kongress für Gesundheitspsychologie, Siegen. (Vortrag)
  • Schmidt, J., Bingel, J., Roberts, V. & Martin, A. (2017). Einflüsse von Perfektionismus und Impulsivität auf hautmanipulierendes Verhalten, 13. Kongress für Gesundheitspsychologie, Siegen. (Poster)
  • Schaefer, J., Schmidt, J. & Martin, A. (2017). Rumination als Mediator zwischen Perfektionismus und dysreguliertem Essverhalten: Eine geschlechtsspezifische Analyse, 13. Kongress für Gesundheitspsychologie, Siegen. (Vortrag)
  • Vöhringer, J., Schmidt, J., & Martin, A. (2017). Beziehungen von pathologischem Skin Picking zu unterschiedlichen Gesundheitsparametern in einer Klinischen Stichprobe. 13. Kongress für Gesundheitspsychologie, Siegen. (Vortrag)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2017). Subjektive und psychophysiologische Cue-Reaktivität auf Skin Picking-bezogene Reize. 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Chemnitz. (Symposienbeitrag)
  • Schmidt, J., Bockholt, M. & Martin, A. (2017). Protektive Wirkung der Selbstwirksamkeit auf den Zusammenhang zwischen Heißhunger und Essanfällen.  35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Chemnitz. (Poster)
  • Vöhringer, J., Schmidt, J. & Martin, A. (2017). Konstruktion und Validierung eines Fragebogens zur Erfassung von Skin Picking. 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Chemnitz. (Poster)
  • Riese, L., Krombholz, A., Schmidt, J. & Martin, A. (2017). Wirksamkeit von Neurofeedback bei erwachsenen Personen mit Autismus-Spektrum-Störungen - Eine Pilotstudie. 10. Wissenschaftliche Tagung Autismus-Spektrum, Berlin. (Poster)
  • Schmidt, J. (2016). Kaufen mit Gefühl – Der Einfluss von Emotionen auf Markenerlebnisse und Kundenverhalten. AIKA 5. Agenturgipfel Ruhr, Bochum. (Eingeladener Vortrag)
  • Blume, M., Schmidt, R., Schmidt, J. & Hilbert, A. (2016). EEG-Neurofeedback für Erwachsene mit einer Binge-Eating-Störung. Dreiländertagung Neuropsychologie 2016, Würzburg. (Poster).
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2016). Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf die Wirksamkeit von Biofeedback. 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biofeedback e.V. 2016, Berlin. (Eingeladener Vortrag)
  • Martin, A., Drees, L., & Schmidt, J. (2016). Effekte von One-Session HRV-Biofeedback auf Psychophysiologie und Depressivität. 16. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biofeedback e. V. 2016, Berlin. (Eingeladener Vortrag)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2016). Efficacy of neurofeedback vs. mental imagery for subclinical binge eating is differentially affected by impulsivity. 30th Conference of the European Health Psychology Society / British Psychological Society Division Health Psychology, Aberdeen, Schottland (Vortrag).
  • Opwis, M., Schmidt, J. & Salewski, C. (2016). Rumination, but not Suppression Contributes to Gender Effects in Non-Clinical Eating Pathology. 30th Conference of the European Health Psychology Society / British Psychological Society Division Health Psychology, Aberdeen, Schottland (Vortrag).
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2016). Impulsivität und Trait-Food Craving beeinflussen die elektrophysiologische Cue Reaktivität auf Heißhunger-Lebensmittel – Eine Analyse des EEG Spektrums. 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Bielefeld. (Vortrag)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2016). Neurofeedback gegen Heißhungeranfälle bei gezügelten Esserinnen – Eine randomisierte kontrollierte Studie mit zwei Kontrollgruppen. 5. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen, Essen (Symposienbeitrag).
  • Schmidt, J. (2016). Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach? Psychophysiologische Mechanismen bei dysfunktionaler Essens- und Gewichtsregulation. 15. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation, Mainz (Symposium, Chair).
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2016). Physiologische vs. psychologische Lernmechanismen in einem Neurofeedback-Training gegen Heißhungeranfälle. 15. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation, Mainz (Symposienbeitrag).
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2015). Psychophysiologische Analyse zum Sitzungsprotokoll für Neurofeedbacktraining gegen Heißhungeranfälle. 15. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biofeedback e.V. 2015, Heidelberg. (Poster)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2015). Neurofeedback against subclinical binge eating in women: A randomized controlled trial with two control groups. 29th Conference of the European Health Psychology Society. Limassol, Zypern. (Vortrag)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2015). Neurofeedback gegen Heißhungeranfälle bei gezügelten Esserinnen – Eine randomisierte kontrollierte Studie mit zwei Kontrollgruppen. 33. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Dresden. (E-Poster)
  • Schmidt, J. (2015). Warum es „Klick“ macht – Die Bedeutung von Emotionen im digitalen Raum. AIKA Kompakt – Emotionen im digitalen Raum, Frankfurt. (Eingeladener Vortrag)
  • Eisfeld, W., Prinz, D., Schröder, B., Schmidt, J. & Stürmer, R. (2014). Investigation of consumers’ hair shine perception by eye tracking technology in combination with assessment of physiological body reactions. 28th Congress of the International Federation of Societies of Cosmetic Chemists, Paris, Frankreich. (Symposienbeitrag)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2014). Neurofeedback gegen Heißhungerattacken. 14. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biofeedback e.V. 2014, Hamburg. (Eingeladener Vortrag)
  • Schmidt, J. & Martin, A. (2014). Neurofeedback-Training reduces Disinhibited Food Craving Epochs in female Restrained Eaters. Psychologie & Gehirn 2014, Lübeck. (Poster)
  • Schmidt, J. & Werner, B. (2014). Weniger ist (emotional) mehr: Wie man mit einfachen Reizen den Erfolg von (Marken-)Kommunikation steigern kann. 7. Neuromarketing Kongress, München. (Eingeladener Vortrag)
  • Schmidt, J., Stürmer, R., Theuerzeit, C., Opwis, M., Lambeck, J.-P., Schweitzer, N. & Werner, B. (2013). Empirical validation of psychophysiological patterns related to the “Limbic® Map”. 2013 NeuroPsychoEconomics Conference, Bonn. (Poster)
  • Schmidt, J. (2013). Der Lockruf der Natur - Dem unbewussten Kaufverhalten auf der Spur. Innenarchitektentag 2013, Köln. (Eingeladener Vortrag)
  • Langner, T., Schmidt, J. & Fischer, A. (2012). How deep is your love? A psychophysiological comparison of brand love and interpersonal love. 11th International Conference on Research in Advertising, Stockholm, Schweden. (Symposienbeitrag; Short Paper)
  • Schmidt, J. & Stürmer, R. (2012). Psychophysiologische Reaktionen gezügelter Esser auf hoch- und niedrigkalorische Desserts. Psychologie & Gehirn 2012, Jena. (Poster)
  • Stürmer, R. & Schmidt, J. (2012). Product-Experience. Den unbewussten Kaufgründen auf der Spur. 5. Neuromarketing Kongress, München. (Eingeladener Vortrag)
  • Schmidt, J., Opwis, M. & Stürmer, R. (2012). Physio-HeatMaps. Visualizing complex psychophysiological assessment of market research stimuli. 2012 NeuroPsychoEconomics Conference, Rotterdam, Niederlande. (Poster)
  • Opwis, M., Schmidt, J., Lambeck, J.-P. & Stürmer, R. (2012). Weird or wired celebrities - Effects of Celebrity Endorsers in Energy-Commercials on Psychophysiological Response Patterns. 2012 NeuroPsychoEconomics Conference, Rotterdam, Niederlande. (Poster)
  • Boucsein, W., Stürmer, R., Moessinger, M., Opwis, M., Schmidt, J. & Theuerzeit, C. (2011). Psychophysiological investigation of the impact of stimulating and relaxing scents on arousal, relaxation, and driving behavior in car drivers. 51st Annual Conference of the Society for Psychophysiological Research, Boston, USA. (Poster)

STIPENDIEN / AUSZEICHNUNGEN

  • 2018: 1. Poster-Preis, DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • 2018: 1. Dissertationspreis des Alumniverbandes der Bergischen Universität Wuppertal FABU e.V.
  • 2017: 2. Poster-Preis, DGPs Fachgruppe Gesundheitspsychologie
  • 2017: Kongressreisestipendium (EHPS-Konferenz 2017, Italien), DAAD
  • 2017: Aufnahme in die SelmaMeyerPROF-Förderung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 2016: Kongressreisestipendium (EHPS/DHP-Konferenz 2016, Schottland), DAAD
  • 2015: Kongressreisestipendium (EHPS-Konferenz 2015, Zypern), DAAD
  • 2015: 1. E-Poster-Preis, DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • 2009: Auslandsstipendium (Study Abroad, University of South Australia), Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
  • 2008-2010: Grundstipendium der Begabtenförderung, Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit